Feng Shui - Schöffl Renate - EnergEthikerin

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Feng Shui

Ba Gua

zu den
  
Ba Gua bedeutet Acht (Ba) Trigramme (Gua) und bezieht sich auf das I-Ging, eine der ältesten „Heiligen Schriften“ der Menschheit.

Acht Trigramme: Heilige Symbole in China, sie bergen das ganze Universum.

Das Ba Gua ist ein Raster für das Grundstück, das Haus, die Wohnung, aber auch für jedes einzelne Zimmer oder so kleine Bereiche wie den Schreibtisch.

Link zu Ba Gua Trigramme (PDF-ca. 8 KB)

Die Eingangstüre (Sitzplatz) ist der Drehpunkt.

Man legt ein Raster mit neun gleichen Quadraten oder Rechtecken über den Grundriss des Grundstückes/des
Hauses/der Wohnung/
des Zimmers/ des Schreibtisches.
Länge dividiert durch drei, Breite dividiert durch drei.


Das Ba Gua zeigt uns die Beziehung zwischen Raumform und der darin wirksamen Energieformen.

Es zeigt an, in welchem Bereich des Hauses oder der Wohnung sich welcher Lebensbereich befindet.

„Zeige mir Deine Wohnung, und ich sage Dir wer Du bist“.


Die einzelnen acht Ba Gua-Bereiche müssen zuerst einmal genug mit Material, Form und Farbe gesättigt werden.

Karriere: Lebensweg, Beruf.

Partnerschaft: Beziehung, Freunde, Nachbarn, Vorgesetzte.

Familie: Eigene, Verwandte, Ahnen (Verstorbene).

Reichtum: Innerer Reichtum, Geld, Zufriedenheit, glückliche Umstände.

Zentrum: Einheit, Ursprung, geerdet sein, innere Ruhe, Gelassenheit, Leere.

Hilfreiche Freunde: Vorbilder, Mentoren, Helfer, Reisen (neue Eindrücke).

Kinder: Kinder, Ideen, Projekte, Kreativität, Sexualität, Lebensgenuß.

Wissen:
Schule, Studium, inneres Wissen, Weisheit.

Ruhm: Ansehen, Bedeutung, Autorität.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü